11.06.16 bis 31.12.17
Psychodynamische Konzepte und Behandlungsansätze
Beschreibung:
Ziel dieses Curriculums ist es, Grundlagen psychodynamisch orientierter Behandlungsverfahren verständlich und anwendungsorientiert zu vermitteln. Psychodynamische Denkmodelle und die Wirksamkeit psychodynamischer Behandlungsansätze sind heutzutage, jenseits aller therapeutischen Grabenkämpfe der 80er und 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, therapieschulübergreifend anerkannt. Sie stellen nicht nur für tiefenpsychologisch ausgebildete Behandler hervorragende Verständnismodelle und therapeutische Interventionen zur Verringerung krankheitswertiger Störungen und zur Unterstützung der sozio-emotionalen (Weiter-)Entwicklung eines Menschen zur Verfügung. Viele der in der langen psychodynamischen Tradition entwickelten Behandlungsansätze sind auch für KollegInnen anderer psychotherapeutischer „Hei-matgebiete“ reflektierend integrierbar und effizient und für die betroffenen Klienten hilfreich einsetzbar.

Der VPA Wien freut sich deshalb sehr, Ihnen für diese Seminarreihe wieder hochkompetente Referenten zu folgenden Schwerpunkten anbieten zu können:

Übertragung – Gegenübertragung
Der Balint-Gruppenansatz in Intervision und Supervision
Grundkonflikt und Strukturniveau
Containing im therapeutischen Prozess
Traumabezogene psychodynamische Behandlungsansätze
Seminarüberblick:
04.11.16 - 05.11.16
Übertragung und Gegenübertragung
Dr.in Ingrid Krafft-Ebing
12.05.17 - 13.05.17
Traumabezogene psychodynamische Ansätze
Med.Dir.Prof.Dr.med. Ulrich Sachsse (D)