28.10.16 bis 29.10.16
Der Weg zur Traumfigur
Hypnotherapeutische Interventionen und Konzepte dazu
Dauer: Freitag: 15:00 - 20:30
Samstag: 09:30 - 17:30
Ort: Hotel Stefanie
Taborstraße 12
1020 Wien
Kosten: Euro 360,00 (für Mitglieder Euro 305,00) inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen
Einheiten: 15 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
Seminarleitung
Dr.in Dipl.Psych.in Agnes Kaiser-Rekkas (D)
Dipl. Psychologin, psychologische Psychotherapeutin, Studium der Psychologie an der FU Berlin nach mehrjähriger Tätigkeit als Physiotherapeutin in der Schwerverletzten-Rehabilitation. Promotion zum Thema Klinische Hypnose an der LMU München, Inst. für Medizinische Psychologie, Fachbereich Medizin. Zertifikat in Systemischer Therapie (Institut für Familientherapie Weinheim, Virginia Satir, Minuchin, Mailänder Schule et al.) und Klinischer Hypnose. Seit 1985 Aufbau und Leitung des Fortbildungszentrums Süd der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie (DGH). Dozentin und Supervisorin der DGH. Privatpraxis in München.

Inhalt
Everything you see I owe to spaghetti. (Sophia Loren)
Für eine schöne Figur? Only Spaghetti?


‚Egal, welche Frage, die Antwort ist Schokolade!‘
Dieser Spruch auf einer vollmundigen Schokoladepostkarte aus der Albertina in Wien reimt sich nicht wirklich, aber immerhin besser als ‚… ist Gemüse!‘ Der Unterschied liegt aber eindeutig in der Wirkungsdauer der Glückshormone.
Schokolade: kurz und süß. Traumfigur: lang und süß.
Wir setzen auf ‚lang‘. Deshalb geht’s zuerst mal auf den Gemüsemarkt.
Unseren individuellen Weg zur Gewichtsabnahme können wir aber auch einfach in die Hände des Unbewussten legen. Das ‚Innere Freudenfeuer‘ bringt in Fettzellen gespeicherte seelische Altlasten zum Schmelzen. Sollte die Antwort immer noch ‚Schokolade!‘ heißen, hilft ‚Die Glückspraline’.

Seminarinhalt:

• Hypnotherapeutische Interventionen und Trancereisen für gesunde Gewichtsabnahme,
• individuelle auf die Person abgestimmte Konzepte,
• schonende Konfliktbearbeitung zur Aufgabe von Schutzpolstern,
• Auflösen von dissoziierten Esszuständen und Regulierung von ‚Süßgenuss’ auf tiefer unbewusster Ebene.

Bei den vielen praktischen Übungen wird Wert auf die moderne Hypnosesprache - ressourcenfokussiert, lösungszentriert und wirkungsorientiert - und ideomotorische Kommunikation gelegt.