07.04.17 bis 09.04.17
Energiegeladene und humorvolle Interventionen in Pädagogik, Beratung und Therapie
Dauer: Freitag: 15:00-20:30
Samstag: 09:00-17:00
Sonntag: 10:00-13:00
Ort: Hotel Bokan
Mainersbergstraße 1
8051 Graz- Gösting
Kosten: Euro 370,00 (für Mitglieder Euro 315,00)
Einheiten: 18 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
Seminarleitung
Dr.in Charlotte Cordes (D)
Psychologin
Dr. Charlotte Cordes (geb. Höfner) hat Kommunikationswissenschaft und Psychologie studiert und führt seit Jahren ProSA-, ProCo- und Impro-Seminare sowie Einzelcoachings für die unterschiedlichsten Zielgruppen durch. Sie ist Teil der Institutsleitung des Deutschen Institutes für Provokative Therapie D.I.P. Sie hat Aus- und Fortbildungen in EMDR und PET und ist zertifizierter Humorcoach bei Humorcare (HCDA). Sie spielt seit 1998 Improvisationstheater und singt seit 2011 im Münchner Vokalensemble »Die Dachschrägen«. Beide Truppen hat sie mitinitiiert bzw. ins Leben gerufen. Ihre langjährige Erfahrung im Bereich ProSA, ProCo und Bühne ist sehr wertvoll und ihre Begeisterungsfähigkeit äußerst ansteckend. Sie ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in München.

Inhalt
Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von provokativen Werkzeugen, die Sie im Seminar üben und nach dem Seminar sofort in Ihrer Arbeit (und Ihrem Privatleben) einsetzen können. Um die komplexe provokative Beratungsform leichter lernbar zu machen, haben wir die Elemente der Provokativen Therapie, der Provokativen SystemArbeit, des Provokativen Coachings und des Provokativen Stils herausgearbeitet.

Sie werden im Seminar als "Bausteine" gezielt geübt. Durch die zahlreichen Übungen, die auch viel Selbsterfahrung bieten, wird die provokative Vorgehensweise nicht nur kognitiv begriffen, sondern auch emotional erfasst. Zur Verdeutlichung der Übungen führt Charlotte Cordes kurze Live-Arbeiten durch.

Sie legen sich die Grundhandwerkszeuge von ProSA (Provokative SystemArbeit), ProCo (Provokatives Coaching) und ProSt (Provokativer Stil) zu, die Sie sofort nach dem Seminar in der Praxis einsetzen können.

♦ Es wird ein Repertoire an humorvoll-provokativen Interventionen aufgebaut.
♦ Es wird deutlich gemacht, wann Provokationen hilfreich und wann sie destruktiv sind.
♦ Die zahlreichen Übungen stellen sicher, dass die gelernten Interventionen zu Ihrem persönlichen Humor passen. Damit können Sie auch direkt erleben, warum provokative Interventionen so gut funktionieren.
♦ Der kognitive Rahmen des provokativen Ansatzes (Grundlagen, Menschenbild, Therapieauffassung, Grundhaltung des Anwenders u.a.) wird aufgezeigt.


Fr. Dr. Cordes führt am Deutschen Institut für Provokative Therapie (DIP) einen Lehrgang zu diesem Thema durch. Dieses und das Seminar "Improvisation und provokative Systemarbeit (PROSA)" können für den Lehrgang angerechnet werden.