22.10.10 bis 23.10.10
Jahrmarkt der Interventionen
Dauer: Freitag 15.00 - 20.00 Uhr,
Samstag 09.00 - 17.00 Uhr
Ort: lfi - Bildungshaus Landwirtschaftskammer Oberösterreich
Auf der Gugl 3
4021 Linz
Kosten: Euro 275,00 (für Mitglieder des VPA Euro 230,00)
Einheiten: 15 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
Seminarleitung
Mag.a Rosemarie Dressler
Psychotherapeutin (System. Familientherapie), Hypnotherapeutin in freier Praxis, Sprachpädagogin, Sensorische Integrationsarbeit, Familienberaterin, Schwerpunkt: Autismus

Mag.a Gabriele Thalhammer
Psychotherapeutin (Systemische Familientherapie), Hypnotherapeutin in freier Praxis
Psychotherapeutin (systemische Familientherapie, Hypnotherapie nach Milton Erickson) Vorsitzende und Weiterbildungreferentin beim VPA Planung und Organisation sämtlicher Fort- und Weiterbildungsseminare sowie Tagungen des VPA Direktorin des Propädeutikums - Lehranstalt der Erzdiözese Wien für Berufstätige Leiterin der Familien - und Partnerberatungsstelle, Sozial Global, Simmering Familienberaterin - Österr. Autistenhilfe, Wien

Inhalt
Interventionen sind ein zentraler Bestandteil einer wirkungsvollen und zielgerichteten Therapie. Punktgenau und maßgeschneidert eingesetzt bieten sie Struktur, sozusagen den roten Faden eines Therapieprozesses.
Dies gibt dem therapeutischen Verlauf einen verlässlichen Charakter und dem Klienten ein Maß für die seinem Ziel entsprechenden Veränderungsschritte.
Dadurch findet er Sicherheit und Stärke, sowie die Möglichkeit, einen Zugang zu seinen Ressourcen zu bekommen und diese in kreativer Weise auszuschöpfen.

Wir als TherapeutInnen und BeraterInnen sind gefordert unsere Interventionen dem jeweiligen Klienten situationsgerecht anzupassen.
Es ist Geschick, Fingerspitzengefühl, Kreativität und Flexibilität nötig, gleiche Interventionen bei unterschiedlichen Klienten und Symptomatik , sowie unterschiedliche Interventionsformen bei gleicher Klientel und Symptomatik wirkungsvoll einzusetzen (z.B. die Variationsbreite der Externalisierung).

In diesem Seminar werden verschiedenen Interventionsformen folgendermaßen vorgestellt:

1. Vorstellen einer Interventionsform
2. Variationsmöglichkeiten erarbeiten
3. Etwas ganz Neues entstehen lassen
4. Überprüfung und Nachreflexion der Wirkung

Ziel des Seminares ist es, Ihnen einerseits den Variantenreichtum anhand von bekannten Interventionsformen aufzuzeigen, andererseits mit Ihnen gemeinsam neue zu entwickeln.