Dieses Seminar ist ein Teil des Curriculums Trauma und Kind
22.04.16 bis 23.04.16
Der Körper weiß mehr
Dem Wissen des Körpers nach spüren und für die Trauma–Arbeit mit Kindern nutzen
Dauer: Freitag: 15:00-20:30
Samstag: 09:00-17:00
Ort: Seminar- und Bildungshaus
Hohe Warte 46
1190 Wien
Kosten: Euro 295,00 (für Mitglieder Euro 250,00) inkl. Pausenverpflegung und Mittagessen
Einheiten: 15 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten
Seminarleitung
Mag.a Silvia Dovits
Klinische Psychologin und Psychotherapeutin (syst. Familientherapie, Hypnotherapie) Ausbildung zum Somatic Experiencing Practitioner (SEP), seit 2011 als Assistentin in der Weiterbildung Somatic Experiencing tätig. Tätig in freier psychotherapeutischer Praxis mit Schwerpunkt „Trauma“ mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Langjährige Tätigkeit als Psychologin im Unfallkrankenhaus Salzburg, im Bereich von akuter psychotraumatologischer Behandlung im Rahmen der Intensivstation und Intermediate Care. Psychologische und psychotherapeutische Tätigkeit in der Salzburger und Österreichischen Kinderkrebshilfe zur Begleitung von Kindern und deren Familien in der Krankheitssituation, aber auch palliative und Trauerbegleitung der Familien Tätig in der Ausbildung von KinderhospizbegleiterInnen

Inhalt
Trauma entsteht bei Kindern häufig durch scheinbar unbedeutende Ereignisse, wie kleinere Autounfälle, Stürze, medizinische Eingriffe, Trennungs- und Verlust-erfahrungen. Es wird nicht immer durch katastrophale Ereignisse ausgelöst.

Die ersten Reaktionen auf ein traumatisches Ereignis sind physiologisch und instinktiv: starkes Herzklopfen, die Atmung wird schneller und flacher, die Pupillen weiten sich, Muskelfasern werden angespannt. Der Körper hilft dem Kind, sich vor Überwältigung zu schützen.

Es wird dabei enorme Lebensenergie aktiviert, die nach einem Trauma meist im Körper eingeschlossen bleibt und Potential für traumatische Symptome schafft.

Wir werden in diesem Seminar anhand von Theorie, Fallbeispielen, Übungen und Spielen kennen lernen:

• Theoretische Grundlagen der Trauma-Arbeit nach P. Levine, Somatic Experiencing

• Wie wir die Lebensenergie wieder ins Fließen bringen und somit die Verbindung zu den Selbstheilungskräften des Körpers wieder herstellen können.

• Wie diese Arbeit im therapeutischen und pädagogischen Kontext mit Kindern angewandt und genutzt werden kann

• Wie wir bekannte Spiele, Übungen und Interventionen für Kinder nach den Prinzipien von Somatic Experiencing verändern können.


Wir werden selbst spielen, spüren und erfahren.