Förderlehrgang bei Entwicklungsstörungen/Verzögerungen

Gemäß internationaler Schätzungen kann davon ausgegangen werden, dass ca. 1% der Bevölkerung ins sogenannte "autistische Spektrum" fällt. Hinzu kommen etliche weitere Kinder und Jugendliche, die von anderen Entwicklungsstörungen und/oder neurologischen Auffälligkeiten betroffen sind.

Trotz der großen Unterschiede zwischen all diesen Kindern und Jugendlichen haben sie auch eine deutliche Gemeinsamkeit: Sie profitieren alle von (einer möglichst frühen und kompetenten) Diagnostik und Förderung/Therapie - bei der auch der Blick auf das Familiensystem nicht verloren geht.

Für unseren Lehrgang haben wir uns um Referentinnen und Referenten mit hoher Expertise bemüht, die in klar strukturierten Seminaren einen intensiven Einblick in die Behandlung und Begleitung von entwicklungsdiagnostisch auffälligen Kindern und Jugendlichen geben. Dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit der Diagnostik, der psychiatrischen Sichtweise sowie die Arbeit mit dem Familiensystem. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Lehrgang auf dem Erlernen und Erproben von zwei wissenschaftlich fundierten Interventionsansätzen im Umgang mit herausforderndem Verhalten: ABA und TEACCH.

Teilnehmende erhalten eine fundierte Basis, Auffrischung und Vertiefung hinsichtlich der therapeutischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familiensystemen.

Gerne heißen wir TeilnehmerInnen aus verschiedenen Fachrichtungen bei diesem Lehrgang willkommen. Ob Sie als PädagogIn, PsychologIn, TherapeutIn, LehrerIn oder in Pflegeberufen tätig sind - wir laden Sie ein, Ihr Wissen zu verknüpfen, sich auszutauschen und Neues für die eigene Praxis mitzunehmen.

Aufbau:

Der Lehrgang beinhaltet insgesamt 6 Module+Praxistage. Die Module sind einzeln (nach Vorkenntnis) und gesamt buchbar:

1.) Diagnostik und Behandlung von Verhaltensauffälligkeiten und -störungen (Juni 2021)

2.) Wie lernen Kinder am Autismus-Spektrum Spaß beim Lernen zu entwickeln? (ABA) (September 2021)

3.) Kinder- und Jugendpsychiatrie im Überblick (Oktober 2021)

4.) Der TEACCH-Ansatz als Unterstützungsmöglichkeit für die pädagogische und psychologische Arbeit mit Menschen im Autismusspektrum (November 2021)

5.) Sprache und Integration (Jänner 2022)

6.) Elternarbeit und Gruppe (Februar 2022)


Veranstaltungsort: Wien


Zertifikat: Der erfolgreiche Abschluss der Weiterbildung wird nach Absolvierung aller 6 Module plus mind. 1 Praxistag ABA und mind. 1 Praxistag TEACCH durch ein Zertifikat bestätigt.

Bei Belegung einzelner Seminare erhalten Sie die entsprechende Teilnahmebestätigung.



Umgang mit Präsenz Seminaren während der Corona Pandemie

Wie Sie sehen, sind auch Seminare in Präsenz ausgeschrieben, wir werden diese natürlich nur in Präsenz durchführen, wenn es verantwortungsvoll ist und würden ggfs. auf online oder hybrid umstellen. Alle angemeldeten Personen werden immer von uns informiert.

Sollten aber Fragen offen bleiben, bitte gerne bei uns nachrufen: 01/997 16 95